Beiträge von Just

    Du hast mit allen Recht, ich würde die Kohle auch nehmen. Ich würde nur nicht bitte bitte sagen. Eigentlich ist es ein MUSS das er hilft, er hat die Kohle satt und er hat eine große Verantwortung für die Situation. Nichts anderes schreibe ich seit Jahren.

    Sicher aber die Handelnden wollen doch von CT gar keine Hilfe ...das ist doch das Problem und die Arroganz der Handelnden.

    CT hat 20 Jahre sein Ego bei uns gepflegt. Als wir ihn dann richtig brauchten war er weg. Ich kann mich aber auch noch gut erinnern das viele User die auch in diesem Forum aktiv sind, in den Vorgängerforen CT zum Teufel gewünscht haben. Jetzt wollen sie wieder seine Kohle.

    Jetzt mal ganz wertneutral: unter der Ära Tönnies waren wir in der CL, haben den DFB Pokal mehrmals gewonnen, unsere Liquidität war immer gesichert ...wie sieht es denn nun nach der Ära CT aus? Die Nostalgiker versuchen krampfhaft Scheiße irgendwie schön zu reden.

    Das haben die Bayern aber nicht, weil ihr ARV Geld reinbuttert.

    Wir sind bestimmt nicht in der Lage, auf ein gutes Sponsoring zu verzichten und dafür dann mein Auto zu nehmen. Hefer hat überhaupt kein Interesse, Schalke überhaupt irgendwie finanziell zu unterstützen. Da geht es nur um Prestige

    Der Aufsichtsrat ist aber nicht primär für sportliche Entscheidungen da.


    Außerdem schriebst du, sie wären in der Wirtschaft längst wegen Inkompetenz entlassen worden. Finde ich beim CEO eines internationalen Unternehmens, Bankern in Führungsposition und langjährigen Wirtschaftsprüfern eine steile These.

    Hefer ist doch CEO bei Trivago ….reicht es da noch nicht einmal für ein Sponsoring?

    Jetzt mal ehrlich Just, was ist so schlimm dran einmal im Jahr nach Gelsenkirchen zu kommen wenn einem die Ausgliederung so wichtig ist? Warum beruft man sich nur darauf das auch Online machen zu können. Ich würde gerne eine JHV sehen wo 50000 Mitglieder vehement für eine Ausgliederung kämpfen. Man kann doch hier zig mal am Tag über die sogenannte BSF schimpfen und denen angeblich das Feld überlassen.

    Hat der Aufsichtsrat etc überhaupt mal ein Konzept bezüglich Ausgliederung vorgelegt über das man abstimmen könnte?

    Ich habe ja jetzt einige Antworten auf meinen Leitbild-Beitrag bekommen, aber so wirklich eine Antwort auf die Frage, welcher Punkt des Leitbilds auch nur ansatzweise unsere Entwicklung bremst, kommt einfach nichts - nur heiße Luft. Belegt es doch einfach mal anhand zumindest einen Punktes. Das Leitbild verbietet doch nicht dem Verein wirtschaftlich und sportlich erfolgreich zu arbeiten. Es scheint mir als sei es einfach eine Fassade, an der ihr euch hier abarbeiten wollt, wo ihr aber gar keine wirklichen Argumente für habt.

    Du siehst den Verfall des Vereins aber schon, oder? Und wenn man nicht den Zusammenhang zwischen Leitbilddenken und Verfall sieht, dann kann man halt nix machen. Der erste Punkt ist: wir bleiben immer ein Verein, für immer und ewig. Das steht als Präambel im Leitbild. Was willst Du mir dann bezüglich des tollen Leitbildes noch erzählen? Der erste Punkt steht für Angst vor Veränderungen, festhalten an alten Zöpfen etc. Der Verein geht den Bach runter, besser gesagt: er ist schon ganz Unten und Du rechtfertigst hier die "Stollenmentalität"? Denk man drüber nach ...

    Just, Schröder hatte doch gesagt das Die Leihe, das Gehalt der Leihe und die Kaufoption mit City ausgehandelt war. Das Gehalt, wenn die kO gezogen wird, war frei verhandelbar. Oder Schröder hat gelogen

    Glaubst Du den Quatsch eigentlich wirklich? Wofür eine KO, wenn der Spieler dann sagt: ich will 15 Millionen im Jahr ....dann kann man jeder KO platzen lassen und das, alleine durch den Spieler. Das das nicht sein kann, sollte einleuchten.

    Wo steht zum Beispiel: der Verein wird wirtschaftlich und strukturell den Erfordernisse des Hier und Jetzt aufgestellt? Das ganze Leitbild ist auf Emotionalität ausgelegt, hat aber nix mit den Aufgaben der Zeit zu tun. Das ist alles pures Festhalten an alten Zöpfen und Angst vor Veränderungen.

    Erstens war das nicht CRH, sondern der damalige AR und zweitens würden 10 Mio den Braten auch nicht fett machen.


    Und drittens hätte die 9:2-Mehrheit gereicht, wenn Tönnies nicht öffentlich gefordert hätte, dass ihm der AR bitte einstimmig in den Allerwertesten kriecht.

    Hätte ich auch so gemacht. Entweder will man die Hilfe oder halt nicht.