• FC Schalke 04 - News und Gerüchte: Kabak-Transfer zu Leicester angeblich "weit fortgeschritten"

    https://www.spox.com/de/sport/…nsfer-leicester-city.html

    .

    Wenn die Kassen "leeeer" sind, wird einfach "verschenkt". Das ist der S04 im Jahr 2021. :bier:

    FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963


    Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-

    Koslowski-Stan Libuda


    S04 - one vision - one community - one future - S04

  • Alle Spieler, die weil sie zu teuer sind, fast verschenkt werden, könnten intakten Mannschaften durchaus helfen.


    Warum es so kommen musste, werden wir vollständig nie erfahren....


    Von Ferne vermuten hat es wohl mit Tedesco und Wagner zu tun. Hauptsächlich aber mit dieser "Mannschaft" :daumenrunter:

  • Hoffentlich kauft den noch jemand… am besten zügig!

    "In schlechten Zeiten müsst Ihr Schalker sein, in guten haben wir genug davon" (Charly Neumann)

  • Ich fürchte fast, dass es bis Ende der Transferperiode dauert bis die letzten 5 Spieler von Bord sind. Das ist natürlich für weitere Planungen suboptimal. Aber mit diesem Problem muss sich auch Werder auseinandersetzen. Allerdings werden die nicht so horrende Spielergehälter bezahlt haben wie es Schalke tat.

  • Ich höre noch unsere Spezialisten hier im Forum, dass wir den Kabak mit fettem Gewinn verkaufen.

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Nieder mit der Coronadiktatur!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • Ich höre noch unsere Spezialisten hier im Forum, dass wir den Kabak mit fettem Gewinn verkaufen.

    fettem GEwinn oder fettem Verlust.... der S04 steht auf dem ABSTELLGLEIS und wurde vom CH, Schneider und auch CT dort hingeführt. :daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter:

    FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963


    Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-

    Koslowski-Stan Libuda


    S04 - one vision - one community - one future - S04

  • Ich höre noch unsere Spezialisten hier im Forum, dass wir den Kabak mit fettem Gewinn verkaufen.

    Gewinn vielleicht nicht, aber die 15-17 Millionen die wir bezahlt haben hatte ich schon kalkuliert. Corona hat vieles kaputt gemacht. Ganz wenige geben noch viel Kohle aus.

  • Gewinn vielleicht nicht, aber die 15-17 Millionen die wir bezahlt haben hatte ich schon kalkuliert. Corona hat vieles kaputt gemacht. Ganz wenige geben noch viel Kohle aus.

    Das wusste man aber schon seit 03/2020 ....Wenn Kabak zZ 8 Millionen bringt, dann ist das viel.

  • Das wusste man aber schon seit 03/2020 ....Wenn Kabak zZ 8 Millionen bringt, dann ist das viel.

    Wenn er tatsächlich 5 Mio. p.a. verdient und vielleicht auch noch so eine aberwitzige Punkteregelung wie Nastasic hat, dann wäre sogar ein Angebot darunter noch besser, als ihn zu behalten.

  • Man muss sich allerdings mal fragen, was für Irre bei uns die Verträge aushandeln dürfen. Mir kann doch keiner erzählen, dass damals Heldt, dann Heidel oder Schneider alleine solche Papiere aushandelten. Da steht ja einmal die Satzung davor und vor allem aber der gesunde Menschenverstand. Und der scheint in der Leitung und im Aufsichtsrat seit Jahren in Urlaub zu sein.


    Nun komme man mir nicht damit, dass man andernfalls Kabak nicht bekommen hätte. Darauf gibt es nur eine Antwort: dann eben nicht. Jedenfalls nicht zu solchen Konditionen. Alle 17 Vereine vor uns haben sich nicht solche Fehler geleistet wie wir, sonst wären ausgerechnet wir nicht als Tabellenletzter mit abgebrochenem Negativ-Rekordversuch abgestiegen.


    Es sind ja nicht nur die spielerischen Defizite, sondern es sind auch die Mühlsteine der Gehälter, die wir uns hier freiwillig um den Hals gelegt haben. Bis hin zu fünf Trainern, die wir gleichzeitig zu bezahlen haben oder zumindest zu bezahlen hatten.


    Das Schlimme ist nur, echte Besserung ist gar nicht in Sicht! Eine erfolglose Truppe so billig wie möglich zusammenzuwürfeln ist keine Kunst. Das kann ich auch, nur noch billiger. Das echte Können fängt immer mit dem Trainer an und endet in der Geschäftsleitung, die meines Erachtens nicht die geringste Garantie dafür bietet, einen kostengünstigeren UND halbwegs erfolgreichen Kader zusammenstellen zu können. Und auch beim Trainer sehe ich nicht, dass der jetzt aus den Jungs so eine Truppe formen kann, die man wenigstens mit Union Berlin vergleichen könnte.


    Zu allem Überfluss haben wir jetzt auch noch einen Aufsichtsrat, durch den sich die ultranahe Szene einnisten kann.


    Man kriegt den Verein auch ganz kaputt, man muss die Amateure nur machen lassen. Immer weiter, bis alles fertig hat. Dauert nicht mehr lange. Und darüber kann auch nicht hinwegtäuschen, dass es kaum Austritte und kaum Verzichte auf Dauerkarten gab. Denn die Hoffnung stirbt zuletzt. Das ist was dran, kann man an Schalke gerade sehen.

  • Gewinn vielleicht nicht, aber die 15-17 Millionen die wir bezahlt haben hatte ich schon kalkuliert. Corona hat vieles kaputt gemacht. Ganz wenige geben noch viel Kohle aus.

    Wenn man heute solche heute Statements liest, wird einem ganz anders:


    Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, eines der aktuell größten europäischen Talente für Schalke 04 zu gewinnen. Ozan Kabak hat sich trotz sehr namhafter Konkurrenz bewusst für unseren Club entschieden" so S04-Sportvorstand Jochen Schneider, "mein Dank gilt hier besonders Chef-Trainer David Wagner und Michael Reschke als Technischem Direktor, die Ozan entscheidend überzeugen konnten, dass der Schritt zum FC Schalke 04 für ihn der richtige ist."


    Und die Ablöse von 15 Mio. war festgeschrieben, übrigens von dem Reschke, der den Vertrag vorher mit Kabak vorher bei Stuttgart machte. Dabei kann sich jeder seinen Teil denken.

  • Sehe ich genauso.

    Ich finde ganz klar, dass der AR der Schuldige ist! Die zuständigen "manager" handeln die Konditionen aus. Der AR segnet als letzte Instanz ab. Ergo: Wenn daher dort nur Pfeiffen sitzen, dann brauchen wir uns wegen der Verträge nicht wundern.


    Heidel und Schneider waren doch die langfristigen Folgen völlig egal. Die wollten Opium fürs Volk. Mit Zustimmung des Herrn CT. Der AR hätte mMn dem ganzen einen Riegel vorschieben MÜSSEN! :wütend:

    "Die Freiheit stirbt zentimeterweise" (Karl-Hermann Flach)

    #allesaufdentisch

    Einigkeit und Recht und Freiheit!

  • Sehe ich genauso.

    Ich finde ganz klar, dass der AR der Schuldige ist! Die zuständigen "manager" handeln die Konditionen aus. Der AR segnet als letzte Instanz ab. Ergo: Wenn daher dort nur Pfeiffen sitzen, dann brauchen wir uns wegen der Verträge nicht wundern.


    Heidel und Schneider waren doch die langfristigen Folgen völlig egal. Die wollten Opium fürs Volk. Mit Zustimmung des Herrn CT. Der AR hätte mMn dem ganzen einen Riegel vorschieben MÜSSEN! :wütend:

    MÜSSEN!!!! Haben CT und seine "Gang" aber nicht. Christian: Die Schale auf dem Grab des Bruders. Das kostet.... zwar nicht das Geld des Metzgers, sondern das Geld - welches nicht da ist - beim S04. Diese ALTLASTEN brechen dem S04 das GEnick. GARANTIERT. MEIN DANK geht an CT. :daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter::daumenrunter:

    FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963


    Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-

    Koslowski-Stan Libuda


    S04 - one vision - one community - one future - S04

  • Mir kann doch keiner erzählen, dass damals Heldt, dann Heidel oder Schneider alleine solche Papiere aushandelten. Da steht ja einmal die Satzung davor und vor allem aber der gesunde Menschenverstand. Und der scheint in der Leitung und im Aufsichtsrat seit Jahren in Urlaub zu sein.

    So könnte man das kurz und bündig zusammenfassen. Es ist Wahnsinn was dort ablief. Und die Vorstände konnten nur Summen bis 0,5 Mio ohne Zustimmung des AR bewegen. Das heißt ja, dass der AR bei jeder Verpflichtung seinen Segen gegeben hat. Nicht nur für die Transfersummen, auch für die irren Gehälter.

    Da kann man nur den Kopf schütteln. Aber auch darüber, dass PP und CT den Versuch eines Neustarts bei Schalke zu starten. Ja vielen Dank auch! Ob Hefer und Co. das nun besser machen, bleibt das große Fragezeichen.

  • So könnte man das kurz und bündig zusammenfassen. Es ist Wahnsinn was dort ablief. Und die Vorstände konnten nur Summen bis 0,5 Mio ohne Zustimmung des AR bewegen. Das heißt ja, dass der AR bei jeder Verpflichtung seinen Segen gegeben hat. Nicht nur für die Transfersummen, auch für die irren Gehälter.

    Da kann man nur den Kopf schütteln. Aber auch darüber, dass PP und CT den Versuch eines Neustarts bei Schalke zu starten. Ja vielen Dank auch! Ob Hefer und Co. das nun besser machen, bleibt das große Fragezeichen.

    Sie werden keine Chance haben es besser machen zu können. An diesen Schuldenberg werden nach Schneider, auch Knäbel und Schröder scheitern.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!