• Ist das Glas halb voll oder halb leer?

    In diesem Forum sieht man auf jeden Fall beide Blickwinkel vertreten.
    Der vorher so abgewatschte und als BL2 untauglich gesehene Can Aydin scheint auf einmal einen Riesenschritt getan zu haben und für das Flügelspiel durch seine Schnelligkeit und Vorwärtsdrang unverzichtbar. So kann sich der Wind drehen. :zufrieden: Wollen wir hoffen das es nur eine leichte Verletzung ist.


    Der Sieg war hochverdient. Die Statistik zeigt auch das Schalke durchaus sehr offensiv unterwegs war und Hannoi dem kaum etwas entgegen zu setzen hatte.

    Fakt ist auch... die Torausbeute war zu gering. Gescheitert ist man auch an einem glänzend aufgelegten Zieler der einen Sahnetag erwischt hat, bis zu seiner Verletzung.

    Es war kein überragendes Spiel, allerdings eines welches den Willen der Knappen unbedingt gewinnen zu wollen untermauerte. Wenn man selbst in der Nachspielzeit versucht noch das Tor zu machen ( was gottseidank auch geglückt ist ), kann man von defensiver Mauertaktik überhaupt nicht sprechen. Auch nicht von Kreisliga C Gepöhle... völlig unverständlich.

    Grammozis hat heute gut gewechselt und seine Mannschaft auch entsprechend eingestellt. Das wir keine Ronaldos, Messis, Iniestas, Gnabtys ect. im Kader haben und wie einst Barca in seinen besten Zeiten jeden Gegner an die Wand spielen können, ist halt Fakt und so wie sich unsere Mannschaft dennoch reinhaut in jedes Spiel sollte man anerkennen können.


    Die Mannschaft spielt m.M.n. von Spiel zu Spiel besser und wächst mehr und mehr zusammen. Wir stehen auf dem dritten Tabellenplatz. Beweis genug das es funktioniert und in Zukunft noch besser funktionieren kann. :glueckauf:

  • 100% dito👍Klasse Beitrag , besser kann man es nicht beschreiben.

  • sowas darfst du doch hier nicht schreiben!

    Alles scheiße, Trainer hat keine Ahnung, Terodde nicht getroffen = verkaufen!


    Auswärts 22:2 Torschüsse und es wird hier von Mauerfußball geredet. Da war wohl das eine oder andere Veltins schlecht...

  • Fazit zum Spiel:

    Bei 22:2 Torschüssen kann man nicht von Glück oder unverdient sprechen.


    Aber ich finde etwas ganz anderes bemerkenswert.

    Obwohl ich kein Fan von Grammozis bin muss man eingestehen, dass er die Abwehr absolut stabilisiert hat!

    Drei Spiele hintereinander zu null sprechen da eine eindeutige Sprache!

    Und zu dieser Wahrheit gehört eben auch die Degradierung von Fährmann, für die Grammozis hier kritisiert wurde.

    Sogar zum Teil von denen, die Fährmann für eine Lusche halten.


    Somit zum Abschluss ein paar Phrasen:

    Wer spiele gewinnt und erfolgreich ist hat immer Recht!

    Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften!

  • sowas darfst du doch hier nicht schreiben!

    Alles scheiße, Trainer hat keine Ahnung, Terodde nicht getroffen = verkaufen!


    Auswärts 22:2 Torschüsse und es wird hier von Mauerfußball geredet. Da war wohl das eine oder andere Veltins schlecht...

    Moin zusammen,

    um es klar und deutlich zu sagen: Hier darf jeder alles schreiben, wenn sich an die HAUSORDNUNG gehalten wird.


    Die Bewertung eines Spiels liegt im Auge des Betrachters. Die EINEN finden - das Gesehene - super, die ANDEREN finden es nicht so dolle. So ist das im wahren Leben.


    Ist doch schön, dass der Kaminski 3 Punkte in Hannoi "gerettet" hat. Das GLÜCK ist mit dem TÜCHTIGEN. Das Team des S04 hat - aus meiner Sicht - aus den vorhandenen Möglichkeiten viel zu wenig gemacht. Das sehe ich zwar durch eine Brille, aber die ist von Rodenstock und nicht "blau-weiß". :zwinker:


    ANMERKUNG:

    wenn der FUẞBALL-GOTT Schalker ist, soll es mir recht sein. :glueckauf: | ob DG Ahnung vom FUẞBALL hat, mögen ANDERE beurteilen, die täglich mit ihm "arbeiten" oder "herumlungern". Ich sehe ihn kritisch. :bier:

    FC Schalke 04 vs. VfB Stuttgart / 2:0 / 24.08.1963


    Mühlmann-Becher-Horst-Nowak-Schulz-Herrmann-Kreuz-Bechmann-Gerhardt-

    Koslowski-Stan Libuda


    S04 - one vision - one community - one future - S04

  • Sieg mehr als verdient gegen schwache Hannoveraner.

    Leider sehe ich weiter kein Spielsystem, trotz 22 zu 2 Torschüssen und das kreide ich dem Trainer an.

    Einige Jungs machen es gut andere, wie ein Zalazar, Palsson oder Drexler haben zu viel Schatten und spielen nur gut, wenn das Team gut ist.

    Aus unserem Mittelfeld kommt zu wenig, da bin ich bei Xutos, dass ich dem Russen und Mazedonier auch Mal 2 bis 3 Spiele gönnen würde, aber das ist auf Schalke und den Trainern auch bekannt, gewisse Spieler trotz Talent,Klasse und technischem Spielverstàndnis zu ignorieren oder rauszueckeln.

    Warum hat man gestern so Gas gegeben und in anderen Spielen nicht?

    War es der Tatsache geschuldet, dass es 0 zu 0 stand und man nicht, wie sonst nach 1 zu 0 Führung, in den Verwaltungs oder Verteidigungsmodus schalten konnte?

    Ich bin froh, um die 3 Punkte, aber der Trainer hat wenig Flexibilität und agiert wie Löw, nur Nr.1 bis 13 werden eingesetzt und das ist keine Motivation für die Leute dahinter.

    Den Trainer kann man derzeit nicht rausschmeißen, weil die Ergebnisse stimmen und es keinen auf dem Markt gibt, welcher bezahlbar wäre und es mit Sicherheit besser machen würde.

    Dies hätte man vor der Saison machen müssen, wo noch Leute am Markt waren, genauso wie Fährmanns Vertrag vor der Saison aufzulösen , aber bei uns macht man Fehler eben gerne mehrmals, wenn es nicht das eigene Geld ist.

    Glück auf

    Intelligenz ohne Ehrgeiz ist wie ein Vogel ohne Flügel.:glueckauf:

  • Nun gut. Schalke auf dem richtigen Weg. Und wer fair ist sieht schon das hier die für die Mannschaft verantwortlichen gut gehandelt haben.

    Kaum Geld für Verpflichtungen. Die Saison hatte da zu dem Zeitpunkt noch Auflagen. Der absolut Umbruch war gestartet und keiner hätte dies verhindern können. Schalke war ganz einfach tot. Doch wie heißt das noch? Tot gesagte leben länger. Und Schalke lebt endlich wieder. Das war nicht erst gestern zu sehen.


    Zum Spiel in Hannover. Ich sah eine doch recht gut aufgelegte Schalker Mannschaft welche im Grunde genommen nicht erkennen ließ das es ein Auswärtsspiel war. Gut gestaffelt gingen wir zur Sache. Spielten gut. Kombinierten gut. Zeigten das sie zu einer Einheit werden. Spieler welche vor Wochen als zu leicht befunden wurden sind Bestandteil eines doch recht guten Teams geworden. Ganz ehrlich? Aktuell macht mir Schalke wieder Spaß, immer bezogen auf unsere finanzielle Situation und deren sichtbare Folgen.

    Und das Terodde gestern nicht das Tor machte? Egal. Er wird es noch machen. Denn gestern waren 3 Punkte wichtig. Nichts anderes. Und diese 3 Punkte haben wir. Und ganz ehrlich? Wir haben in letzten Jahren manche 3 Punkte mitgenommen welche weniger verdient waren. Und bei einem doch möglichen direkten sofortigen Wiederaufstieg? Da fragt keiner mehr wie unsere Punkte der Saison zusammen kamen.

    Schalke aktuell ist wieder wer. Ein "Wer" zwar in Liga2. Aber es ist klar zu sehen das an uns aktuell keiner leicht vorbei kommt.


    Klar gefallt mir manches auf Schalke nicht. Aber das lässt sich ja nicht automatisch auf das Spiel übertragen. Denn das Spiel gestern war aus genannten Gründen gut.

    Frag mich nicht nach meiner Meinung zu Dir. Ich fürchte ich würde Dir diese konsequent sagen.
    (Blauer Husar)

  • Genauso sieht es aus!

    "Die Freiheit stirbt zentimeterweise" (Karl-Hermann Flach)

    #allesaufdentisch

    Einigkeit und Recht und Freiheit!

  • Aber ich finde etwas ganz anderes bemerkenswert.

    Obwohl ich kein Fan von Grammozis bin muss man eingestehen, dass er die Abwehr absolut stabilisiert hat!

    Drei Spiele hintereinander zu null sprechen da eine eindeutige Sprache!

    Sehe ich genauso. Die Verpflichtung von Itakura, der für mich viel Ruhe und Abgeklärtheit ausstrahlt, ist wohl ein wesentlicher Grund für die Stabilisierung.

    Fraisl hingegen macht mich manchmal mit seinen Dribblings und seinem Torwartspiel wahnsinnig... allerdings ist seine Spieleröffnung ein Quantensprung zu Ralles.



    Und das Terodde gestern nicht das Tor machte? Egal.

    Mitlerweile hat man sich beim Gegner auf unsere Jungs eingestellt. Man weis um die Gefährlichkeit von Simon und dieser wurde gestern immer irgendwie in Manndeckung genommen.

    Auch eine Möglichkeit von Gegnern um das Torungeheuer zu verhindern. Das es Marcin war der gestern das Tor gemacht hat, oder auch die Versuche von Ouwejan, Bülter ect. zeigen auch, das das Schalker Wohl und Wehe nicht unbedingt nur auf den Schultern von Simon lastet. Andere springen dann ein... .

  • 100% dito👍Klasse Beitrag , besser kann man es nicht beschreiben.

    Doch kann man. Wer bei Ranftl von einem gelungenen Wechsel spricht, hat vermutlich ein anderes Spiel gesehen mit einem gleichnamigen Spieler. So etwas schlechtes habe ich auf Schalke selbst in vergangen Zweitliga Saisons nicht gesehen. Pieringer war ebenfalls völlig wirkungslos. Churlinov kam zu spät, wie insgesamt die letzten Wechsel.

    Mikhailov wird ignoriert,obwohl er im Gegensatz zu anderen Spielern, durchaus sein Können gezeigt hat.

    Da also von einer gelungenen trainerleistung zu sprechen ist absurd Wupperschalker .

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Nieder mit der Coronadiktatur!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • Da also von einer gelungenen trainerleistung zu sprechen ist absurd Wupperschalker .

    Das ist halt meine Sichtweise und Dir ist es vorbehalten alles gänzlich nach Deiner Facon zu interpretieren.

    Pieringer war ebenfalls völlig wirkungslos.

    Und das konnte DG schon vorher wissen? Z.B. durch einen Blick in die Glaskugel? Naja....



    Wer bei Ranftl von einem gelungenen Wechsel spricht, hat vermutlich ein anderes Spiel gesehen mit einem gleichnamigen Spieler

    Auch ein Ranftl braucht Spielpraxis... nicht nur die von Dir bevorzugten Spieler. Ich bin kein Fan von Ranftl..... aber der Ausfall von Aydin wurde auf der Position 1;1 durchgeführt.


    Churlinov kam zu spät, wie insgesamt die letzten Wechsel.

    Churlinov hat Montag noch 90 Minuten gegen D geackert.... vlt. brauchte er eine Pause. Das muß das Trainerteam entscheiden. Vom heimischen Couchplätzchen hat man da zu wenig Übersicht. Aber ich gehe mit Dir dahingehend konform, das ich ihn gerne öfter , auch für 90 Minuten, spielen sehen würde.

  • Wupperschalker natürlich bleibt dir deine Sicht unbenommen,ich wollte dich nicht angreifen.

    Zu churlinov: trotz länderspieleunsatz dürfte er sicher 30 Minuten spielen können,sonst dürfte er erst gar nicht mitfahren

    Zu pieringer: da brauch man keine glaskugel er hat noch nicht einmal bei seiner Einwechselung etwas gezeigt nichtmal in Freundschaftsspielen im Gegensatz etwa zu mikhailov,der keine Chance mehr bekommt.

    Zu Ranftl: auch hier nicht einmal eine ordentliche Leistung, fast immer der schlechteste Spieler auf dem Platz.

    Und das liegt nicht an fehlender Spielplans sondern an mangelnder Qualität. Langsam, denkt nur nach hinten,schlägt völlig untaugliche Flanken, geht nie zur Grundlinie.

    Aber der gyrostrainer findet er hat ein gutes Spiel gemacht. Die Presse sieht ihn als einen der schwächsten. Ja und auch das finde ich absurd vom Trainerdarsteller.

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Nieder mit der Coronadiktatur!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • Ranftl hat ja auch kein schlechtes, sondern ein durchschnittliches gemacht. Vollkommen ok! Mit Churlinov in der ersten Elf haben wir gegen Karlsruhe zb. verloren, da war er unterirdisch. Interessiert aber nicht, man muss ja einen Grund finden gegen den Trainer zu schimpfen.

  • Ranftl hat ja auch kein schlechtes, sondern ein durchschnittliches gemacht. Vollkommen ok! Mit Churlinov in der ersten Elf haben wir gegen Karlsruhe zb. verloren, da war er unterirdisch. Interessiert aber nicht, man muss ja einen Grund finden gegen den Trainer zu schimpfen.

    Wenn das durchschnittlich war, wie sähe dann ein schlechtes aus. Ich finde keine besseren Bewertung als 4 in der Presse. Der Grieche Findet das war gut,lächerlich.

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Nieder mit der Coronadiktatur!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • ich wollte dich nicht angreifen.

    So schnell fühle ich mich nicht getriggert , ist auch kein Problem... wir sind hier für den Meinungsaustausch. So hat halt jeder seine Sichtweise.


    Nur nebenbei: Für das RM haben wir Aydin und Ranftl. Von daher Wechsel in der Position.

    Churlinov ist eher auf RA gesetzt. Pieringer für den Sturm... von daher hat DG sogar noch die Offensive gestärkt mit der Einwechslung.

    Mikhailov... den ich auch für ein Talent halte, ist dann doch eher für das OM geholt worden.

    Man hätte natürlich anstatt Pieringer auch Mikhailov für die Offensive einwechseln können. Allerdings spielen auch Fitness, Trainingsleistung ect. eine Rolle.

    Das kann ich nicht, wahrscheinlich auch Du nicht ... sondern einzig das Trainerteam bewerten. Immerhin hat DG in sofern Recht behalten, das der Sieg noch eingefahren wurde.

    Wenn auch glücklich.

  • Der Grieche Findet das war gut,lächerlich.

    Er muß wahrscheinlich so reden... um den Protagonisten zumindest ein wenig Rückendeckung zu geben und die Motivation hochzuhalten.

    Ich denke mal, Ranftl wird wohl selbst am besten wissen wie er gespielt hat.

    Immerhin hat er noch einen schönen Torschuß abgegeben. Wenn auch nicht erfolgreich.

  • Ranftl ist die defensive Variante im Vergleich zu aydin. Churlinov die Offensive. Auch mikkailov hat schon gezeigt, dass er dort spielen kann. Dass er Ranftl bringt, zeigt die Denkweise des Möchtegern Trainers. Pieringer hat er für bülter gebracht, das war keine zusätzliche Offensive. Mikhailiv soll im Training gute Leistungen zeigen, dass sagte der Grieche selbst auf eine der letzten pks. Es zeigt sich bei ihm immer wieder, dass es kreativspielef bei im schwerer haben als Holzfüsse wie Ranftl oder der Isländer.

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Nieder mit der Coronadiktatur!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • Er muß wahrscheinlich so reden... um den Protagonisten zumindest ein wenig Rückendeckung zu geben und die Motivation hochzuhalten.

    Ich denke mal, Ranftl wird wohl selbst am besten wissen wie er gespielt hat.

    Immerhin hat er noch einen schönen Torschuß abgegeben. Wenn auch nicht erfolgreich.

    Ein missratener Torschuss als Bilanz für fast 90 Minuten ist armselig. Er versucht ja noch nichtmal irgendwie Tempo aufzunehmen. Das Spiel war extrem linkslastig. Wie es geht zeigt ihm doch ouwe.

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Nieder mit der Coronadiktatur!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • Ranftl ist die defensive Variante im Vergleich zu aydin. Churlinov die Offensive. Auch mikkailov hat schon gezeigt, dass er dort spielen kann. Dass er Ranftl bringt, zeigt die Denkweise des Möchtegern Trainers. Pieringer hat er für bülter gebracht, das war keine zusätzliche Offensive. Mikhailiv soll im Training gute Leistungen zeigen, dass sagte der Grieche selbst auf eine der letzten pks. Es zeigt sich bei ihm immer wieder, dass es kreativspielef bei im schwerer haben als Holzfüsse wie Ranftl oder der Isländer.

    Liegt vielleicht daran das man mit Kämpfern in der 2. Liga besser aufgehoben ist als mit Schönspielern. Ob du das verstehst bezweifle ich. Jedenfalls gibt der Erfolg dem Trainer recht. Und je mehr du dich ärgerst um so öfters gewinnen wir. Mach weiter so.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!