• Ganz einfach: Seine Entscheidungen waren bisher zu 90% gut! Wenn er aber DG ein Freifahrtschein außerhalb des Leistungsprinzipes erstellt, ist er leider nicht ganz im Profifußball angekommen. Du selbst findest doch die Fährmann-Degradierung auch gut... genau wie ich übrigens - aber genau das ist Leistungsprinzip! Gilt ja schliesslich auch für Trainer...

    Tja, im Moment kann man dem Trainer nichts vorwerfen. Wir gewinnen, laufen und kämpfen. Was will man mehr.

  • Stabilität und nicht wieder ein Rückfall ins Mittelmaß der zweiten Liga und da bin ich mir nicht so sicher.

    Natürlich kann das passieren, aber welcher Verein feuert denn seinen Trainer der im Moment fast alles gewinnt? Ich bin von Grammozis auch nicht begeistert, aber erst mal abwarten was noch passiert. Du hast ja auch von Resterampe gesprochen, da hat es jeder Trainer schwer.

  • Wer mit der Karikatur von Fußball zufrieden ist, der darf auch mit dem Griechen zufrieden sein. Für mich ist Fußball mehr als pure Ergebnisse.

    Schluss mit political correctness und Gutmenschentum

    Deutschland aber normal!

    Der Grieche muss weg und Ranftl gleich mit.

  • Wer mit der Karikatur von Fußball zufrieden ist, der darf auch mit dem Griechen zufrieden sein. Für mich ist Fußball mehr als pure Ergebnisse.

    Mag sein, aber vor 3 Monaten sah es danach aus das der Verein komplett am Arsch ist und vielleicht in Insolvenz muss. Das ist abgewendet und eine Mannschaft ist da die alles für den Verein gibt. Jetzt sind kleine Schritte gefragt, und kein Trainer Karussell.

  • Jetzt sind kleine Schritte gefragt, und kein Trainer Karussell.

    Auch Rückschritte sind Schritte. So einfach ist das nicht. Wir hatten gegen den Tabellenletzten gewonnen, was eigentlich zu erwarten war. Man freut sich zurecht über die drei Punkte, aber spielerisch war das alles andere als ein Fortschritt. Wenn man die Defizite nicht erkennen kann oder will, darf man sich nicht wundern, wenn das mal nach hinten losgeht. Wir stehen jetzt nämlich genau da, wo man mit diesem Kader und einem Terodde stehen sollte, nicht mehr und nicht weniger.


    Es gibt keinen Plan des Trainers, der ohne Terodde Punkte sammeln könnte. Und das wird auch der Sportvorstand wissen. Eigentlich heißt das Spielsystem von Gramozzis: All in auf Terodde. Da brauche ich aber keinen Trainerschein für.

  • Auch Rückschritte sind Schritte. So einfach ist das nicht. Wir hatten gegen den Tabellenletzten gewonnen, was eigentlich zu erwarten war. Man freut sich zurecht über die drei Punkte, aber spielerisch war das alles andere als ein Fortschritt. Wenn man die Defizite nicht erkennen kann oder will, darf man sich nicht wundern, wenn das mal nach hinten losgeht. Wir stehen jetzt nämlich genau da, wo man mit diesem Kader und einem Terodde stehen sollte, nicht mehr und nicht weniger.


    Es gibt keinen Plan des Trainers, der ohne Terodde Punkte sammeln könnte. Und das wird auch der Sportvorstand wissen. Eigentlich heißt das Spielsystem von Gramozzis: All in auf Terodde. Da brauche ich aber keinen Trainerschein für.

    Da Terodde immer spielt können wir gar nicht wissen ob der Trainer einen Plan ohne ihn hat. Das sind bloß Vermutungen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!